Bau-Seminare

Seminare für Schweizer Architekten und Baufachleute

BIM für Bauprojekte - Digitalisierung im Bauwesen

Von Peter Bättig , publiziert am 5/7/2020

Bei BIM geht es darum, mit der Hilfe von Software sämtliche relevanten Bauwerksdaten vor dem Bau zu modellieren. Im Rahmen von BIM-Projekten wird zuerst digital geplant und erst anschliessend real gebaut. Alle involvierten Personen können sodann auf die synchronisierte Datenbasis zugreifen. Damit sollen Fehlplanungen vermieden, Risiken des Bauvorhabens für Planer, Unternehmer und Bauherr bereits vor Baubeginn erkannt und die Möglichkeit geschaffen werden, rechtzeitig die erforderlichen Korrekturen vorzunehmen. Dieses Grundlagen-Seminar, das ich Ihnen hier vorstelle, zeigt Ihnen, wie Sie BIM gewinnbringend auch für Ihr(e) Bauprojekt(e) einsetzen können. Im Idealfall erreichen Sie nämlich, dass Probleme wie Kostensteigerungen und Terminverzögerungen viel besser im Griff sind und die negativen Folgen stark vermindert werden können.

Nun ist aber die Einführung von BIM nicht ganz ohne und es gibt schon Stolpersteine, die zu überwinden sind, um von den unbestrittenen Vorteilen dieses Tools profitieren zu können. Insbesondere müssen gewisse Planungs- und Arbeitsprozesse vor und während der Bauphase zwingend angepasst werden. Zudem sind gewisse rechtliche Vorgaben, insbesondere im Bereich des Datenschutzes, zu beachten.

Die Referenten gehen im Rahmen dieses Tagesseminars, das von WEKA Business Media AG veranstaltet wird, insbesondere auf folgende Themen ein:

  • Digitalisierung im Planungs- und Ausführungsprozess
  • BIM im Planungsprozess (Strategische Planung, Vorstudien, Vorprojekt und Bauprojekt)
  • BIM in der Terminplanung
  • BIM in der Kostenplanung
  • BIM in der Projektleitung (Kontrolle und Steuerung)
  • BIM in der Liegenschaftsbewirtschaftung
  • BIM in der Liegenschaftsbewirtschaftung ((Regelung/Steuerung, Nutzung und Unterhalt/Reparatur)
  • Umgang mit unklaren BIM Bestellungen seitens Bauherren und Investoren
  • Juristische Stolpersteine mit BIM

Das Seminar eignet sich praktisch für alle Personen, die professionell im Bauwesen tätig sind, da mit Garantie alle früher oder später mit dem Thema BIM konfrontiert werden.

Die Referenten an diesem Seminar

PROF. ROGER BLASER ZÜRCHER

Studienleiter MAS FHNW Bauleitung und DAS FHNW Bauphysik, Inhaber ingBP Ingenieurgesellschaft für Bauschadensanalytik und Bauphysik mbH

Wichtigste Eckpunkte seines Werdeganges:

  • Berufsausbildung als Hochbauzeichner,
  • Studium (Tertiär B) in Bauleitung zum eidg. dipl. Bauleiter,
  • Studium (Tertiär A) in Architektur zum dipl. Architekten FH,
  • Studium der Bauphysik zum Master of BuildingPhysics

Roger Blaser Zürcher ist Professor für Bauphysik sowie Studienleiter und Dozent in den MAS FHNW Bauleitung und DAS FHNW Bauphysik.

DAVID SCHWANINGER

LL.M., Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht, Partner Blum&Grob Rechtsanwälte AG, Zürich

David Schwaninger ist spezialisiert im IT-Recht und Datenschutzrecht. 

ADRIAN WILDENAUER

Studium des Bauingenieurwesens in Deutschland und Finnland, Aufbaustudium in England und Irland zum Construction Manager, berufsbegleitender PhD zum Life Cycle Data Management, Dozent an der Universität Zürich im CUREM Kurs zum Thema BIM und an der zhaw zum Thema LCDM, BIM Verantwortlicher bei der pom+Consulting AG, Erfinder des BIM Guides, über 15 Jahre Erfahrung mit dem strategischen Einsatz von BIM.